fbpx Zum Inhalt

Radio

 

 

Das Radio verbraucht
oft heimlich Strom

Aus geschichtlicher Sicht ist dies das erste Elektrogerät, das sich in den Haushalten verbreitet hat. Und es ist eines, das am wenigsten Strom verbraucht. Das Problem ist allerdings, dass viele kleine Radios auch dann Strom konsumieren, wenn sie ausgeschaltet sind.

Schalten Sie das Radio aus und entdecken Sie Wissenswertes.

 

Ausgeschaltet... aber nur scheinbar

Da der Schalter oft nach dem Transformator installiert ist, verbrauchen viele Kleinradios Strom, auch wenn man meint, sie seien ausgeschaltet. Der heimliche Verbrauch kann bis zu 6 Watt betragen – und dies für ein Radio, das eingeschaltet kaum 10 Watt benötigt !

 

Ausgesteckt = Null Verbrauch

Man kann nur sicher sein, dass das Radio wirklich ausgeschaltet ist, wenn der Stecker gezogen ist, oder wenn es an einer Mehrfachsteckdose mit Kippschalter angeschlossen ist (in den meisten Supermärkten erhältlich).

 

Überflüssige Batterien?

Kleine Radios können oft entweder mit Batterien oder mit Strom aus der Steckdose (230 Volt) betrieben werden. Haben Sie die Wahl, ziehen Sie die Steckdose vor – dieser Strom ist bis zu tausendmal billiger als derjenige aus der Batterie. Vergessen Sie nicht, die Batterien herauszunehmen, wenn sie nicht gebraucht werden: Sie können auslaufen und die Elektronik beschädigen.