fbpx Zum Inhalt

Heizkörperventil

 

 

 

 

Welches Ventil für den Heizkörper?

Damit die Wärme in einem Zimmer reguliert werden kann, besitzt der Radiator normalerweise ein Ventil. Es gibt zwei verschiedene Typen: Heizkörperventile mit und ohne Thermostat.

Berühren Sie die Icons.

 

Gewöhnliches Heizkörperventil

Das ist ein einfacher Hahn, der geöffnet und geschlossen werden kann, um mehr oder weniger warmes Wasser in den Radiator zu lassen. Je weiter geöffnet, desto mehr Warmwasser gelangt in den Heizkörper und desto stärker wird dieser erwärmt.

 

Geöffnetes Fenster

Kalte Luft strömt herein. Der Heizkörper gibt immer dieselbe Wärmemenge ab. Die warme Luft entweicht durch das Fenster und das Zimmer kühlt ab.

> So wird unnötigerweise Heizenergie verschwendet.

 

Sonniger Tag

Die Sonnenstrahlen dringen durch das Fensterglas und erwärmen das Zimmer zusätzlich. Da aber das Ventil dem Heizkörper immer noch dieselbe Menge an Warmwasser zuführt, steigt die Raumtemperatur an und im Zimmer wird es zu warm.

> Die Sonnenwärme ist kostenlos; um Heizenergie zu sparen, hätte man das Ventil zudrehen müssen.

 

Thermostatventil

Dieses Ventil reagiert automatisch auf die Umgebungstemperatur: Man stellt es auf die gewünschte Raumtemperatur ein (z.B. 3 für eine Temperatur von 20°C) und es reguliert die Warmwasserzufuhr in Bezug auf diese Temperaturvorgabe automatisch.

 

Geöffnetes Fenster

Die kalte Aussenluft strömt ins Zimmer. Das Thermostatventil nimmt die Temperaturveränderung wahr und reagiert automatisch darauf, indem es die Warmwasserzufuhr zum Heizkörper erhöht.

> Bevor das Fenster geöffnet wird, sollte das Thermostatventil geschlossen werden. Denn sonst ist die Energieverschwendung noch grösser als bei einem gewöhnlichen Ventil!

 

Sonniger Tag

Die Sonnenstrahlen dringen durch das Fensterglas und erwärmen das Zimmer zusätzlich. Da das Thermostatventil diese Wärme wahrnimmt, drosselt es automatisch die Warmwasserzufuhr zum Heizkörper.

> Das Thermostatventil spart Energie, denn es verhindert die Überhitzung der Räume.