fbpx Zum Inhalt

Rohrleitungen isolieren

menu

Sind die Rohrleitungen gut isoliert?

Im Keller oder in ungeheizten Räumen können nicht isolierte Rohrleitungen von Heizung und Warmwasser einiges an Energie verschwenden. Ausserdem kann die von ihnen ausgehende Abwärme den gelagerten Lebensmitteln schaden.

Berühren Sie die Icons.

 

Rohrleitungen, die wie Heizkörper wirken

Nicht isolierte Verteilrohre für das Warmwasser und die Zentralheizung (Radiatoren oder Bodenheizung) wirken wie Heizkörper. Je grösser und je länger sie sind, desto mehr Wärme geben sie ab. Der Energieverlust beträgt im Jahresdurchschnitt ungefähr 5 Liter Heizöl pro Meter Rohrleitung. Über Umwälzpumpe, Heizkörperventil und nicht isolierte Hahnen geht ebenfalls Wärme verloren.

Diese Wärme kann dazu führen, dass die Temperatur im Keller zu hoch wird, um eine geeignete Lagerung von Wein, Früchten und Gemüse oder anderen Lebensmittelvorräten zu gewährleisten.

Nicht isolierte Warmwasserleitungen für den Hausgebrauch haben zur Folge, dass das in der Leitung verbleibende Wasser schnell abkühlt: öffnet man den Warmwasserhahnen, kommt zuerst das abgekühlte Wasser, das man nicht gebrauchen wird – eine doppelte Verschwendung also, einmal an Wasser und dann an Energie.

 

 

Mit einer dicken Ummantelung
die Wärme bewahren

Heimwerkermärkte bieten leicht zu montierende Isolationsummantelungen aus synthetischem Material an. Ihr Isolationswert hängt nicht nur von der Dicke, sondern auch vom Material ab. Es gibt Schalen-Modelle zum Kleben oder auch andere, einfacher anzubringende, die sich der Länge nach mit einer Gleitschiene aus Plastik, einem verzahnten Verschluss oder einem integrierten Klebeband schliessen lassen. Die für die Montage notwendigen Hilfsmittel beschränken sich auf einen Cutter und speziell auf das Isolationsmaterial abgestimmtes Klebeband (sowie Leim für die Klebemodelle). Es empfiehlt sich, auch die Heizkörperventile und die Umwälzpumpe zu isolieren (Aber Achtung: wenn vom Hersteller nicht anders angegeben, darf der elektrische Motor einer Pumpe nicht isoliert werden, damit er sich nicht überhitzt).

Zur Dämmung aller Rohre im Haus benötigt man meist Isolierschalen mit verschiedenen Durchmessern. Eine Isolierschale ist dann gut angepasst, wenn sie sich dem Rohr entlang nur schwer verschieben lässt, denn so kann keine Luft zwischen Leitung und Isolationsmaterial zirkulieren, was die Dämmwirkung vermindert. Je grösser der Rohrduchmesser ist, desto dicker muss auch die Isolationsschicht sein.