Zum Inhalt

Den eigenen Wasserverbrauch einschätzen


Trinkwasser, sogar für’s WC

Zwei Personen schauen auf 106 gut ausgerichtete Wasserflaschen


In der Schweiz besteht ein typischer Haushalt aus zwei oder drei Personen und verbraucht etwa 160 Liter Trinkwasser pro Person und Tag. Dies entspricht etwa 106 Flaschen (1,5 l).

Der durchschnittliche Preis für Trinkwasser aus dem Wasserhahn beträgt in der Schweiz CHF 2.00 pro Kubikmeter (m3). Kubikmeter – das sind 1000 Liter (oder ungefähr 666 Flaschen) – ist die Einheit, die auf dem Wasserzähler angezeigt wird.

Wasser geht also für weniger als einen Franken pro Tag in das Haushaltsbudget ein. Dies ist natürlich ein Durchschnittswert, denn wenn Sie einen grossen Swimmingpool besitzen oder Ihren Rasen ausgiebig bewässern, wird dieser Preis leicht um ein Vielfaches überschritten

 

Wie und wofür wird Wasser genutzt?

Wenn Sie in einem Einfamilienhaus wohnen, addiert der Wasserzähler in der Regel alles Wasser, das nicht nur innen im Haus, sondern auch aussen entnommen wird: Toilettenspülung, Bad und Dusche, Wäsche waschen, Geschirr spülen, Kochen, Gartenbewässerung, Reinigung mit dem Hochdruckreiniger, Schwimmbad etc. Wenn Sie jedoch in einer Mietwohnung ohne eigenen Zähler wohnen, ist es schwierig zu wissen, wie viel Wasser man verbraucht. Hinzu kommt, dass Sie wie beim Strom auch Wasser ausserhalb Ihres Haushalts nutzen, wenn Sie zum Beispiel Ihre Wäsche in der Reinigung abgeben oder Ihr Auto in einer Autowaschanlage reinigen lassen. Dennoch kann man sich mit der folgenden Liste einen Überblick über die Verwendung der oben genannten 160 Liter verschaffen (in der Reihenfolge nach ihrer Wichtigkeit):

Verwendung des WassersLiter
WC-Spülung 44
Bad und Dusche 32
Waschmaschine 30
Kochen und Geschirrspülen von Hand 24
Körperpflege, Handwäsche von Kleidung 21
Geschirrspüler 4
Anderes 4
Trinkwasser 1
Total 160

 

Wie viel Warmwasser?

Aufgrund der technischen Arbeitsschritte, die erforderlich sind, um Wasser trinkbar zu machen und es in die Wasserhahnen zu leiten, bedeutet jede Verschwendung von Wasser auch eine Verschwendung von Energie. Man muss jedoch wissen, dass bereits im Wasserverteilnetz viel Wasser verloren geht (je nach Region zwischen 10 und 30%) hauptsächlich durch Lecks in den im Boden verlegten Leitungsrohren, welche lange unbemerkt bleiben können. Dieser Verlust wird den Haushalten nicht direkt in Rechnung gestellt, belastet aber die Konten der Verteiler, an denen in der Regel auch der Staat beteiligt ist.

Auf der individuellen Ebene sollte ganz besonders die Verschwendung von Warmwasser gut im Auge behalten werden. Die Erwärmung von Wasser für eine 120-Liter-Badewanne im Winter (mit Wasser von 13°C aus den Leitungen) setzt so viel CO2 in die Atmosphäre frei wie eine fünf Kilometer lange Autofahrt (wenn das Wasser mit einer Öl- oder Gasheizung oder mit Strom aus einem Heizkraftwerk erhitzt wird).

 

Die Wassermenge für eine Dusche oder ein Bad ermitteln

Seau, douche et chronomètreOft hört man den Rat "lieber Duschen statt Baden". Aber das hängt natürlich von der Dusche und der Grösse der Badewanne ab. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Wasser Sie beim Duschen verbrauchen, können Sie ein Experiment durchführen, für das Sie nur eine Uhr und ein Messgefäss (z.B. einen Zehn-Liter-Haushaltseimer oder einen Zwei-Liter-Küchenmessbecher) benötigen. Sie können auch die Minuten zählen, die Sie normalerweise für eine Dusche benötigen:

  1. Stellen Sie den Eimer oder den Messbecher in die Badewanne.
  2. Öffnen Sie den Duschhahn und stellen Sie ihn auf die Durchflussmenge ein, die Sie normalerweise für sich zum Waschen verwenden.
  3. Füllen Sie jetzt den Behälter bis zu einer Skala und zählen Sie dabei die Sekunden, um zu wissen, wie lange dies dauert. Schliessen Sie den Hahn.
  4. Teilen Sie die Anzahl der Liter durch die Anzahl der Sekunden: so erhält man die Anzahl Liter die pro Sekunde aus dem Hahn kommen.
  5. Multiplizieren Sie dieses Ergebnis mal 60 für jede Minute, die Sie unter der Dusche stehen:
    (Liter : Sekunden) x 60 x Anzahl Minuten = Anzahl Liter Wasser, die Sie zum Duschen brauchen

Dasselbe können Sie tun, um die Anzahl Liter für ein Bad herauszufinden: Messen Sie die Zeit, die es bei geöffnetem Wasserhahn braucht, um das gewünschte Niveau zu erreichen.

 


Wasser sparen ohne (grosse) Investitionen

Investitionen, um Wasser zu sparen


Trink- und Abwasser, ein Informationsmodul