fbpx Zum Inhalt

Ambrosia

Ambrosia

Ambrosia
- Aufrechtes Traubenkraut

(Ambrosia artemisiifolia)

 

Fotos auf Google

Invasion durch die Ambrosia

Reissen Sie die Ambrosia aus!

 

Berühren Sie die Zeichnungen.

 

Wächst spontan

Diese einjährige Pflanze, die zwischen 20 und 90 cm hoch wird und von Juli bis Oktober blüht, erscheint spontan im Garten. Ursprünglich in Nordamerika beheimatet, verbreitet sie sich heute schnell in ganz Europa, indem sie sich unbewachsene Böden zu Nutze macht: Baustellen, Strassenränder, brachliegende Äcker etc. Ihre Samen werden mit Vogelfutter eingeschleppt, denn die Ambrosie kontaminiert auch Sonnenblumenfelder. Eine einzige Pflanze produziert mindestens 3000 Samen, die während 40 Jahren in der Erde keimfähig bleiben.

Stark allergieauslösend

Die Ambrosia kann starke Allergien hervorrufen – nicht nur wenn man die Pollen in der Luft einatmet, sondern auch bei Berührung der Blüten. Ihre Pollen sind viel aggressiver als diejenige von Gräsern. Bei empfindlichen Personen verursachen sie starke Asthma-Anfälle. Da die Ambrosia spät im Jahr blüht, verlängert sie die Pollensaison für Allergiker. Und durch ihre rasante Ausbreitung stellt sie für die Bevölkerung eine grosse Gesundheitsgefährdung dar.